Auf einen Blick

Öffnungszeiten

Montag - Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr

Dienstag von 14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag von 14.00 - 17.45 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Das Bürgerbüro

Zimmer 4

Frau Schumacher - Tel. 02423 - 409 116

Anmeldung

Personalausweis und (wenn vorhanden) Reisepass

 

persönliche Vorsprache oder Vertretung durch eine geeignete Person mit schrifltlicher Vollmacht

Bestätigung des Wohnungsgebers / Eigentümer

Abmeldung

Seit dem 01.06.2004 entfällt bei einem Umzug im Inland die Abmeldepflicht. Sie ist nur noch erforderlich, wenn sich der neue Wohnsitz im Ausland befindet oder ein Nebenwohnsitz abgemeldet werden soll.


Bei Abmeldung ins Ausland ist eine Bestätigung des bisherigen Wohnungsgebers/Eigentümers notwendig, mit welcher der Auszug aus der bestehenden Wohnung bestätigt wird.

Ummeldung (Umzug innerhalb der Gemeinde)

Personalausweis und Bestätigung des Wohnungsgebers

 

persönliche Vorsprache oder Vertretung durch eine geeignete Person mit schriftlicher Vollmacht

Aufenthalts- oder Meldebescheinigung

persönliche Vorsprache oder Vertretung durch eine geeignete Person mit schriftlicher Vollmacht

 

Personalausweis oder Reisepass

 

Gebühren:

 

Aufenthaltsbescheinigung 9,00 €

 

Meldebescheinigung 9,00 €

Beglaubigungen

bei deutschen Texten:

 

Original und zu beglaubigende Kopie

 

bei ausländischen Texten:

 

Original (Kopie wird gegen Gebühr im Bürgerbüro gefertigt)

 

Gebühren: je Beglaubigung 3,00 €

Geburts-, Abstammungs- und Sterbeurkunden

Geburts-, Abstammungs- und Sterbeurkunden dürfen nicht bei der Meldebehörde beglaubigt werden.

 

Diese amtlichen Auszüge sind direkt bei den zuständigen Standesämtern anzufordern.

Unterschriftsbeglaubigungen

(sofern nicht notariell erforderlich, z.B. bei Grundstücksangelegenheiten, Testamenten usw.)

-persönliche Vorsprache notwendig

 

-Bundespersonalausweis oder Reisepass

 

-Schriftstück, auf dem die Unterschrift zu beglaubigen ist (Die Unterschrift muss im Bürgerbüro geleistet werden)

 

-Gebühr: 2,00 €

Führungszeugnis

persönliche Vorsprache notwendig bei Volljährigen

-keine Bevollmächtigung möglich

-Erziehungsberechtigte können für Ihre minderjährigen Kinder ein Führungszeugnis beantragen

-Bundespersonalausweis oder Reisepass

 

-Bei Führungszeugnissen für Behörden: genaue Anschrift sowie Zweck und Aktenzeichen

 

-Gebühr: 13,00 €

Lebensbescheinigung

-Bundespersonalausweis oder Reisepass

 

-Schriftstück, Vordrucke zur Lebensbescheinigung

 

-Lebensbescheinigung wird anhand des Melderegisters erstellt, sofern persönliche Vorsprache nicht möglich ist.

Bundespersonalausweis

-persönliche Vorsprache erforderlich

 

-bisheriger Personalausweis, Reisepass oder Kinderausweis, Geburtsurkunde, Abstammungsurkunde oder Heiratsurkunde, Nachweis der Staatsangehörigkeit / Einbürgerungsurkunde mitbringen

 

-aktuelles biometrisches Lichtbild

 

-Größe und Augenfarbe angeben

 

-Gebühr:

für Personen unter 24 Jahren: 22,80 €

für Personen ab 24 Jahren: 28,80 €

Vorläufiger Bundespersonalausweis

- Gültigkeit: Max. 3 Monate

 

-persönliche Vorsprache erforderlich

 

-bisheriger Personalausweis

 

-Geburts- oder Heiratsurkunde

 

-1 aktuelles biometrisches Lichtbild

 

-Größe und Augenfarbe angeben

 

-Gebühr: 10,00 €

Reisepass

-persönliche Vorsprache erforderlich

 

-bisheriger Reisepass, Bundespersonalausweis oder Kinderpass, Geburts-, Abstammungs- oder Heiratsurkunde, Nachweis der Staatsangehörigkeit / Einbürgerungsurkunde

 

-aktuelles Lichtbild -biometrisch-

 

-Gebühr: 37,50 € bis zum Erreichen des 24. Lebensjahres

-ab dem 24. Lebensjahr Gebühr: 60,00 €

 

Ist der Antragsteller noch nicht 18, sind Unterschriften der gesetzlichen Vertreter oder Nachweis der alleinigen elterlichen Sorge eines Elternteils notwendig

Fälschungssicherer vorläufiger Reisepass

Gültigkeit: Max. ein Jahr

 

-persönliche Vorsprache erforderlich

 

-bisheriger Reisepass, falls nicht vorhanden,

 

-Bundespersonalausweis oder Kinderpass

 

-Geburts- oder Heiratsurkunde

 

-1 biometrisches Passfoto

 

-Größe und Augenfarbe angeben

 

-Gebühr: 26,00 €

 

-Ist der Antragsteller noch nicht volljährig, Unterschriften der gesetzlichen Vertreter notwendig

Kinderreisepass

(nur für Personen bis 12 Jahre)

 

-Antagstellung durch gesetzliche Vertreter (Vater/ Mutter oder Nachweis über das Sorgerecht), ab dem 10. Lebensjahr ist auch die Vorsprache des Kindes erforderlich

 

-soweit vorhanden, alten Ausweis sowie Geburts- oder Abstammungsurkunde

 

-1 aktuelles Lichtbild -biometrisch-

 

-Größe und Augenfarbe angeben

 

-Gebühr: 13,-- €

Untersuchungsberechtigungsschein nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

(Ausstellung nur bis zum 18. Lebensjahr)

 

-persönliche Vorsprache des Antragstellers oder seines gesetzlichen Vertreters (Elternteil) notwendig

 

-Ausweisdokument (Reisepass, Bundespersonalausweis)

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos