Inhalt anspringen

Gemeinde Langerwehe

Kommunales Gewerbegebiet

Planung "Langerwehe im indeland"

Die Gemeinde Langerwehe plant aufgrund des weitgehend erschöpften Gewerbeflächenangebotes auf dem Gemeindegebiet Langerwehe die Ausweisung eines kommunalen neuen Gewerbe- und Industriegebiets in einer Größenordnung von 9 ha. 

Insbesondere aufgrund der Standortgunst durch den unmittelbaren Anschluss an die Bundesautobahn BAB4 und die Bundeseisenbahnlinie Aachen-Köln sowie die räumliche Nähe zu bereits bestehenden und zukünftig geplanten Gewerbeflächen im näheren Umfeld ist das „GE/ GI Langerwehe im indeland“ in besonderer Weise dazu geeignet, den geplanten Industrie- und Logistikstandort „Industriedrehkreuz Weisweiler/ Inden“ rund um das benachbarte Kraftwerk Weisweiler zu ergänzen. 

Es besteht das Ziel der Vertragspartner (Gemeinde Langerwehe, RWE Power und indeland mbH), das „GE/ GI Langerwehe im indeland“ im weiteren Verlauf zu einem interkommunalen Gewerbe- und Industriegebiet mit einer Flächengröße von insgesamt bis zu 50 ha weiterzuentwickeln. Die perspektivische Weiterentwicklung des „GE/ GI Langerwehe im indeland“ soll sich dabei jeweils sukzessive an einem sich zusätzlich abzeichnenden Gewerbeflächenbedarf der indeland-Kommunen orientieren. 

Die für das GE/ GI Langerwehe im indeland vorgesehene Fläche liegt entlang der neu errichteten Landesstraße L12n und umfasst eine Größe von ca. 9 ha. 

Für diese Fläche liegt eine landesplanerische Anpassungsbestätigung als Gewerbe- und Industrieansiedlungsbereich (GIB) vor, der rechtskräftige Flächennutzungsplan weist diesen Bereich als Gewerbefläche aus

Derzeit wird der Bebauungsplan E 11 Langerwehe im indeland für dieses Gewerbe- und Industriegebiet aufgestellt.

Bei Interesse an einem Gewerbegrundstück in exzellenter Lage wenden Sie ich bitte an:

Frau Daniela Schilling
Sachbearbeitung

oder

Herr Tobias Graulich
RWE Power AG

Erläuterungen und Hinweise